Wie Sie eine erfolgreiche Unternehmensbewertung durchführen

Als Käufer müssen Sie sich davon überzeugen können, ob sich die Investition in den Kauf eines Unternehmens tatsächlich rentiert. Dazu müssen Sie sich vergewissern, dass zukünftige Firmenerträge die Investitionssumme in der Zukunft refinanzieren.

Für eine solche Einschätzung benötigt es eine umfangreiche Unternehmensanalyse, die eine genaue Auskunft über den realistischen Wert einer Firma gibt. Dafür müssen Sie sich nicht nur vergangene Gewinne eines Unternehmens anschauen, sondern auch viele weitere wichtige Faktoren berücksichtigen.

Die 2 ausschlaggebenden Faktoren für die Unternehmensbewertung

Als Käufer sollten für Sie besonders 2 wichtige Faktoren im Vordergrund stehen, um eine angemessene Unternehmensbewertung durchzuführen.

Zum einen ist es eine realistische Einschätzung über die Betriebsgewinne in der Zukunft und zum anderen ist es eine Risikoabschätzung, ob diese Erträge tatsächlich zu Stande kommen. Eine solche Einschätzung lässt sich jedoch nur bewerkstelligen, wenn Sie das Unternehmen ganzheitlich betrachten und alle beeinflussenden Marktfaktoren berücksichtigen.

Systematische Vorgehensweise bei der Unternehmensbewertung durchführen

Vor der Durchführung eines wichtigen Verhandlungsgespräch müssen Sie eine realistische Preisvorstellung über ein Unternehmen haben. Diese Vorstellung sollte ausschließlich auf fundierten Zahlen basieren und nicht „aus dem Bauch heraus“ geschehen.

Gehen Sie bei der Firmenbewertung systematisch vor, um sich am Ende Zeit, Geld und Nerven zu sparen. Berufen Sie sich bei einer Argumentation auf echten Fakten und präsentieren Sie Ihre Analyseergebnisse direkt dem Verkäufer. So schaffen Sie sich eine solide Verhandlungsgrundlage und können überzeugende Argumente in Diskussionen mit dem Firmeninhaber abliefern.

Welche Faktoren Sie berücksichtigen sollten

Bei der Analyse des Unternehmens sollten Sie über die Betrachtung der Firmenbilanz, die Analyse der vergangenen Erträgen und einer betriebswirtschaftlichen Auswertung hinausgehen und viel genauer ins Detail gehen.

Schauen Sie sich ebenfalls aktuelle Marktentwicklungen an, kalkulieren Sie mögliche Risiken beim Kauf ein und vergleichen Sie die Firma mit anderen Unternehmen in der Branche. Dadurch können Sie eine ganzheitliche Perspektive auf das Unternehmen erlangen und eine genauere Prognose über das zukünftige Potential der Firma abgeben.

Bei der Unternehmensbewertung gibt es unzählige verschiedene Kriterien, die eine Rolle spielen. Schließlich ist jedes Unternehmen einzigartig und folgt ganz individuellen Betriebsprozessen. Je besser Sie die Geschäftsabläufe eines Betriebs verstehen können, desto klarer können Sie das Unternehmen einschätzen.

Besonders wichtige Bewertungskriterien sind:

  • Die Bilanz und Erfolgsrechnung der vergangenen 3 Jahre vom Unternehmen
  • Wert des Warenbestands und von mobilen Sachanlagen
  • Untersuchung der bestehenden Kunden und Lieferanten
  • Mitarbeiterstrukturierung und Organisation
  • Standortanalyse
  • Einmalig getätigte Investitionen der letzten 5 Jahre
  • Marktentwicklung der letzten 5 Jahre
  • Vergangene steuerliche Optimierungsmaßnahmen
  • Analyse von Mitbewerbern

Die genaue Beurteilung eines Unternehmenswerts ist ein schwieriges Unterfangen und Sie sollten die Komplexität der Bewertung nicht unterschätzen. In den meisten Fällen lohnt sich die zusätzliche Unterstützung durch einen professionellen Berater, der für Sie ein realistisches Gutachten erstellen kann. Ein Experte verfügt über die praktische Erfahrung in der Unternehmensbewertung und kann Ihnen im Endeffekt enorm viel Zeit und Mühen ersparen.

Kontaktier uns

Sie können uns eine E-Mail schicken und wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt